Alienum phaedrum torquatos nec eu, vis detraxit periculis ex, nihil expetendis in mei. Mei an pericula euripidis, hinc partem.
 

Unternehmensgeschichte

Alexander Schärf & Söhne GmbH: Traditionell innovativ

Unser ganzheitlicher Anspruch vereint fast 60 Jahre Familientradition mit dem steten Streben nach Innovation. Reinhold und Marco Schärf leiten das Unternehmen, welches von Dr. Alexander Schärf gegründet wurde. Somit ist die Grundphilosophie von Dr. Alexander Schärf weiterhin tief verankert. Oberstes Ziel ist es stets, unseren Kunden und deren Gästen das beste Kaffeeerlebnis zu garantieren und aufgrund der gelebten nachhaltigen Dienstleistung ein fairer Partner für lange Zeit zu sein.

1959
Alexander Schärf erwirbt ein Kaffeemaschinenhandelsunternehmen in Wien und übersiedelt kurz darauf in ein Geschäftslokal ins Zentrum von Wiener Neustadt.

1962
Die Installation eines hochmodernen Funkservicenetzes führt zur drastischen Absenkung der Servicezeiten.

Schärf Service

Schärf Funkservice-Team, 1962

1964
Auf einem 10.000m² großen Betriebsgrundstück im Industriegebiet von Wiener Neustadt wird ein neuer Firmensitz mit Service- und Verwaltungszentrale etabliert. Hier wird sukzessive ein modernes Kundendienstwerk aufgebaut.

1970er Jahre
Der Kundenstock umfasst mittlerweile mehrere Tausend Schärf-Kunden. Eigene technische Entwicklungen und Patente im Maschinenbereich werden vorangetrieben und der Vertrieb auf das gesamte Bundesgebiet ausgeweitet. Eine Großküchen- und Planungsabteilung wird installiert. Die Nachkommen von Alexander Schärf übernehmen sukzessive Aufgaben im Unternehmen.

1978
Das Unternehmen beginnt mit dem Import von hochwertigem Espressokaffee aus Italien. Schrittweise wird eine eigenständige Kaffeemarke entwickelt und die Röstung nach Österreich verlagert. In den USA startet Schärf einen Kaffeemaschinenhandel und ein Immobiliengewerbe.

1980
Der Unternehmensgründer Dr. Alexander Schärf zieht sich aus dem operativen Geschäft zurück und übergibt die Leitung seinen Nachkommen. Reinhold Schärf wird in jungen Jahren Mitglied der Geschäftsführung des Unternehmens.
Am 12.02.1980 wird die Alexander Schärf & Söhne GmbH vom Handelsministerium mit dem Staatswappen, der offiziellen Auszeichnung der Republik Österreich für alle geschäftlichen Belange ausgezeichnet. Dies ist die höchste Auszeichnung, die ein Unternehmen in Österreich von der Regierung erhalten kann.

1981
Ein hauseigenes TB-Ingenieurbüro für Planung und Architektur wird gegründet.

1982
Mit dem Einzug der EDV in alle Bereiche des Wirtschaftslebens werden eigens auf die Gastronomie abgestimmte Abrechnungssysteme und computergesteuerte Getränkeanlagen entwickelt und erstmals am Markt platziert.

1990er Jahre
In Hamburg wird zur optimalen Betreuung des norddeutschen Marktes eine Niederlassung gegründet. Deutschland zählt neben den USA zu den bedeutendsten Exportmarken für Schärf Produkte.

1994
Die erste vollautomatische, interaktive Kolbenespressomaschine wird unter dem Namen Schärf ECOM+ am Markt präsentiert. Die verwendete Kolbentechnologie setzt die Tradition des Unternehmens in der konsequenten Pflege und Verbesserung des Kolbensystems fort.

1995
Die Weiterentwicklung der verwendeten Technologien und die in verstärktem Maße eingesetzte Mikrochip-Technik führen zur Etablierung eines in der Branche richtungsweisenden Servicekonzeptes unter dem Namen x-serve.

1996
Mit der Einführung der Kolben-Espressomaschine Xpress Piston erobert eine völlig neuartige Technologie den Markt.

1999
Reinhold Schärf, der seit 1975 kontinuierlich als Miteigentümer und Geschäftsführer tätig ist, übernimmt im Zuge eines Management Buy Outs alle Anteile an der Alexander Schärf & Söhne GmbH.

Unternehmensleiter Reinhold Schärf

1999 wird in Hamburg die erste deutsche Niederlassung der Alexander Schärf & Söhne GmbH als Vertriebszentrale für den deutschen Markt eröffnet.
Mit einem ersten Standort in Wien wird das Konzept der Schärf Coffeeshop Company umgesetzt – und integriert damit die zeitgemäßen Kaffeetrends aus den USA und Europa.
Im gleichen Jahr wird das Schärf Barista Royal Konzept vorgestellt: Mit dem Erwerb dieses speziellen Packages bekommt der Kunde sowohl Espresso-Technologie auf höchstem Niveau, als auch den Zugang zu Rezepturen, Zubereitungsarten und Werbemaßnahmen. Ebenso enthält dieses Package eine intensive Mitarbeiterschulung durch die Spezialisten der Alexander Schärf & Söhne GmbH. Das Konzept etabliert sich in den Folgejahren als erfolgreiche gastronomische Gesamtlösung mit über 3.000 zufriedenen Bäckerei- und Gastronomiepartnern im In- und Ausland.

2000
Die amerikanische Schifffahrtslinie Carnival Cruise Line wird als Kooperationspartner gewonnen und installiert den ersten Coffeeshop Corner auf einem Kreuzfahrtschiff.

2001
Die Coffeeshop Company wird als rechtlich selbstständiges Unternehmen ausgegliedert und nimmt die ersten beiden Franchisenehmer unter Vertrag. Der erste mobile Coffeeshop nimmt seinen Betrieb auf.

2004
Im Jänner 2004 erfolgt der Spatenstich für die Schärf World – The Art of Coffee in Neusiedl am See.
National wie international erweitert das Schärf Barista Royal Konzept seine Bedeutung als eines der erfolgreichsten Kaffee-Konzepte am Markt.
Die Coffeeshop Company expandiert in die neuen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union. Ein weiterer wichtiger strategischer Expansionsschritt ist die Bearbeitung des Arabischen Marktes. Bis Ende 2004 werden 17 neue Franchise- und Lizenzshops der Coffeeshop Company eröffnet.

Im gleichen Jahr wird die physikalische Wasseraufbereitung Schärf Aqua Coffea entwickelt. Diese einzigartige Technologie führt durch diamagnetische Transformation der molekularen Clusterung das Wasser in seinen natürlichen und dynamischen Quellzustand zurück. Durch diesen Prozess erhöht sich u.a. die Lösbarkeit des Wassers, wodurch eine weltweit gleichbleibend hohe Qualität des Kaffeegeschmack gewährleistet werden kann. Die Schärf Aqua Coffea Technologie wird durch renommierte unabhängige internationale Institute und Forschungslaboratorien zertifiziert, die Schärf Aqua Coffea Wasseraufbereitungssäule wird patentiert.

2005
Die Schärf World – The Art of Coffee in Neusiedl am See wird eröffnet.

Schärf Unternehmensgeschichte

Schärf World in Neusiedl am See, 2005

2006
Die zweite Niederlassung der Alexander Schärf & Söhne GmbH in Deutschland wird in Erfurt, Thüringen eröffnet. Die Mitarbeiter an diesem Standort kümmern sich um alle Technik- und Serviceanliegen der deutschen Schärf-Kunden.

2007
Das Produktsortiment von Schärf wird um die qualitativ hochwertige Teekompetenz Schärf Art for Tea erweitert.
Im Herbst 2007 wird die Schärf Coffeeshop GmbH anlässlich des „MAPIC – The international market for retail real estate“ in Cannes für eines der weltweit besten Systemgastronomie-Konzepte nominiert und erreicht den dritten Platz.

2008
Die Schärf World wird das neue Hauptquartier der Schärf Unternehmensgruppe.
Die Coffeeshop Company wird auf dem russischen Markt eingeführt.

2009
Der 200. Coffeeshop Company Store wird eröffnet. Dem Coffeshop Company Franchisesystem wird durch deutsche und österreichische Zertifizierungsprogramme Qualität zuerkannt.

2010
Reinhold Schärf wird am European Coffee Symposium in Mailand für seinen „besonderen Beitrag zur europäischen Kaffeeindustrie“ ausgezeichnet.

2011
Der Firmensitz in Wiener Neustadt wird renoviert: Die Technikabteilung ausgebaut, das Aqua Coffea Labor sowie ein Veranschaulichungsbeispiel für das Raumharmonisierungskonzept wird implementiert.
Die mittlerweile international erfolgreiche Marke Coffeeshop Company wird für „das beste Kaffeehaus in Russland“ ausgezeichnet. Zudem prämiert das Deutsche Institut für Servicequalität (DISQ) die Coffeeshop Company für „das beste Ambiente im Kaffeehaus“.

2012
In Wiener Neustadt wird das Ganztages-Gastronomiekonzept the italian als erfolgreiches Freestander-Konzept und als Ergänzung der bisherigen Kaffee-Gastronomiekonzepte eingeführt.

Schärf Franchise the italianSpeciality Coffee Association of Europe

Im gleichen Jahr wird die Schärf Aqua Coffea Wasseraufbereitung zum Schärf Bio Limonaden Konzept weiterentwickelt, es erfolgt die Fertigung eigener kristallzuckerfreier Bio Sirupe in Zusammenarbeit mit der österreichischen Landwirtschaft.
Seit 2012 ist die Alexander Schärf & Söhne GmbH Mitglied der Speciality Coffee Association of Europe.

2013
Erste Schritte für eine Zusammenarbeit mit Frankreich und Kuwait werden in die Wege geleitet. Die Produktpalette wird mit aufregenden Küchenkonzepten erweitert.
Reinhold Schärf wird für die Teilnahme am Moscow International Forum „Franchising in Russia“ im Rahmen der Buybrand Expo 2013 ausgezeichnet.

2014
Rund 300 Coffeeshop Company Filialen in 28 Ländern sind bereits eröffnet.
Reinhold Schärf wird „für seinen außerordentlichen und langjährigen persönlichen Einsatz unvergleichbare und wertvolle Marken geschaffen zu haben“ vom European Brand Institute als Markenbotschafter mit dem Brand Life Award 2014 ausgezeichnet.
Im gleichen Jahr wird Reinhold Schärf zum Ehrenmitglied im Vorstand der Nanjing Tech University Pujiang Institute ernannt.

2015
Die Schärf ThreeSixty wird vorgestellt: Die ultimative Kolben-Zylinder Espressomaschine im patentierten, revolutionären Design setzt neue Maßstäbe in der Kaffeemaschinenbranche und gilt als weiteres unmissverständliches Alleinstellungsmerkmal der Marke Schärf – The Art of Coffee.
Im gleichen Jahr publiziert Herr Reinhold Schärf die Lehrbuch-Reihe „Schärf – The Art of Service“ als Grundlage für die Kooperation mit der MODUL University Vienna.
Mit den ersten Eröffnungen in Australien und den USA hat die Coffeeshop Company in allen 5 Kontinenten Fuß gefasst.

2016
Die Coffeeshop Company blickt auf ein äußerst dynamisches Jahr zurück: mit der Umstellung der Corporate Identity und dem Start eines Store-Life-Cycle-Tools hat sich vor allem im Marketing viel bewegt. In Doha wird der erste Flagship Store Qatars eröffnet.

2017
In Verbindung mit der Schärf Akademie und der MODUL University Vienna werden akademische Lehrgänge etabliert.
Herr Reinhold Schärf erhält das Patent für die multisensorische Kaffeetasse.
Es erfolgt der Markteintritt der Alexander Schärf & Söhne GmbH in China und Indien.
Zum Jahresende überträgt Unternehmensleiter Reinhold Schärf seinem Sohn Marco Schärf die alleinige Geschäftsführung der Schärf Coffeeshop GmbH mit der Coffeeshop Company als eigenständige Marke.

2018
Das erfolgreiche Ganztages-Franchisesystem the italian mit 5 Standorten in Österreich und einem Standort in Armenien expandiert nun auch nach Deutschland: Der erste Standort wird im April 2018 in Recklinghausen eröffnet.